Warum sollte jemand eine andere Fluggesellschaft als Southwest fliegen?


Kann Fluggesellschaft Abflughafen ändern?

Das sind Ihre Rechte! Grundsätzlich ist eine Umbuchung auf einen anderen Flug oder eine Flugumbuchung auf einen anderen Flughafen, sofern durch die Fluggesellschaft oder den Reiseveranstalter durchgeführt, wie eine Nichtbeförderung durch Überbuchung anzusehen.

Was passiert wenn der Rückflug ausfällt?

Bei einer Annullierung des Fluges können Sie vom Vertrag zurücktreten und die Erstattung des Flugpreises verlangen. Wenden Sie sich dazu aktiv an die Airline. Wurde schon ein erster Teil-Flug durchgeführt und der Anschlussflug annulliert, können Sie die Rückbeförderung zu Ihrem Startpunkt verlangen.

Welche Flugänderungen muss man akzeptieren?

Bei Flugverlegungen gilt die grobe Faustregel: Bis zu vier Stunden müssen Sie hinnehmen. Bei größeren Verschiebungen oder einem Wechsel des Flughafens kann der Veranstalter Sie mit einer Frist vor die Wahl setzen: kostenfrei zurücktreten oder Änderung akzeptieren. Ihr Schweigen gilt als Zustimmung zur Änderung.

Wo Fluggesellschaft verklagen?

Das europäische Recht sieht nicht nur materiell-rechtliche Ansprüche vor, sondern erlaubt auch, in der Gemeinschaft ansässige Fluggesellschaften am Ort des Abflug- und des endgültigen Ankunftflughafens zu verklagen.

Kann man auf einen anderen Flughafen umgebucht werden?

Die Verlegung auf einen anderen Flug als Umorganisation von Flügen aus betrieblichen Gründen gilt als so genannte Nichtbeförderung bzw. Beförderungsverweigerung. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Umbuchung von der Fluggesellschaft oder bei Flügen im Rahmen einer Pauschalreise vom Reiseveranstalter veranlasst wurde.

Kann mein Flug einfach umgebucht werden?

Wenn die Airline Ihren Flug umbucht, können Sie die Umbuchung akzeptieren oder die volle Erstattung des Ticketpreises verlangen. Wird Ihr Flug kurzfristig (14 Tage oder weniger vor Abflug) auf einen anderen Tag umgebucht, können Sie sogar eine Entschädigung erhalten.

Was passiert wenn mein Flug bestreikt wird?

Auch bei Flugausfällen wegen Streik haben Passagiere das Recht auf Beförderung. Wenn Sie von einer Flugannullierung betroffen sind, muss Ihnen die Airline so rasch wie möglich eine gleichwertige Ersatzbeförderung anbieten. Eine gleichwertige Beförderung kann auch per Bahn oder Bus stattfinden.

Wer haftet wenn Flug ausfällt?

Die Fluggesellschaft, bei der Sie den Flug gebucht haben, muss die Schäden ersetzen, die durch die Annullierung als Verletzung der vertraglichen Beförderungspflicht entstehen. Sie haftet dann nicht, wenn sie nachweist, dass sie die Annullierung nicht verschuldet hat.

Was tun wenn Flug nicht erstattet wird?

Wenn der Anbieter die Erstattung ablehnt oder nicht reagiert, können Sie sich an eine Schlichtungsstelle wenden. Die Schlichtung ist für Sie kostenlos. Je nach Airline ist die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr (Söp) zuständig oder das Bundesamt für Justiz (BfJ).

Wo kann ich mich über eine Fluggesellschaft beschweren?

Reichen Sie Ihre Beschwerde zunächst direkt beim jeweils betroffenen Unternehmen ein. Wenn Sie von dort innerhalb einer angemessenen Frist keine Antwort erhalten oder die Antwort für Sie nicht zufriedenstellend ist, haben Sie die Möglichkeit, eine Beschwerde beim Luftfahrt-Bundesamt ( LBA ) einzureichen.

Wie mache ich Fluggastrechte geltend?

Die Schlichtung ist kostenlos. Sie müssen Ihre Forderungen zuvor in jedem Fall bei der Fluggesellschaft geltend machen. Weist die Airline die Forderungen zurück oder reagiert innerhalb von zwei Monaten nicht, können Sie sich an eine der Schlichtungsstellen wenden.

Wie lange vorher kann ein Flug gecancelt werden?

Fristen bei Annullierung

Zeitpunkt der Benachrichtigung alternativer Abflug alternative Ankunft
7 Tage bis 2 Wochen vor Abflug max. 2 Stunden früher max. 4 Stunden später
weniger als 7 Tage vor Abflug max. 1 Stunde früher max. 2 Stunden später

Wie oft Fallen Flüge aus?

Täglich fallen 69 Flüge aus oder sind verspätet

Denn: Im Vergleich zum Vorjahr landeten zahlreiche Flüge verspätet oder wurden gar annulliert. Das teilte das Fluggastrechtportal „EUclaim“ mit.

Wann muss eine Airline keine Entschädigung zahlen?

Eine Fluggesellschaft muss nichts zahlen, wenn außergewöhnliche Umstände zu der Verspätung geführt haben. Wetter – Extrem schlechtes Wetter ist grundsätzlich ein außergewöhnlicher Umstand.

Wann hat man Anspruch auf Entschädigung bei Flugverspätung?

Nach EU-Fluggastrecht kann Reisenden bei einer großen Flugverspätung eine Entschädigung zustehen. Damit Sie einen Entschädigungsanspruch geltend machen können, muss der Flug mehr als 3 Stunden verspätet sein. Die Verspätungszeit wird anhand der Ankunftszeit berechnet.

Wann gibt es Entschädigung bei Flugverspätung?

Ein Trost dabei: Nach der EU Fluggastrechteverordnung steht Passagieren bei einer Flugverspätung von mehr als 3 Stunden in den meisten Fällen eine Entschädigung von bis zu 600 € zu. Sagt der Passagier den Flug aufgrund der Verspätung ab, kann er zusätzlich noch eine Erstattung der Ticketkosten verlangen.