Kann Iravel den Ehepartner eines EU-Bürgers vonn einem Visum befreien?


Wie viel muss ich verdienen damit ich meine Frau nach Deutschland bringen kann?

Ist der Ehegatte Ausländer, muss der Ehegatte so viel Geld verdienen, dass beide (und ggf. vorhandene Kinder) davon leben können, ohne dass eine Anspruch auf Leistungen vom JobCenter (Hartz 4) besteht. Für ein Ehepaar ohne Kinder bedeutet dies, dass circa 1.400,00 € netto***) verdient werden muss.

Was brauche ich um meine Frau nach Deutschland zu bringen?

Wie Sie Ihren Ehegatten nach Deutschland holen

Braucht Ihr Ehegatte ein Visum für die Einreise nach Deutschland, muss er oder sie das Visum bei der deutschen Botschaft oder beim deutschen Konsulat beantragen.

Wie lange muss man verheiratet sein um Aufenthalt zu bekommen Österreich?

Sie haben mindestens ein Jahr in dem Land gelebt und. Sie waren vor Einleitung des Scheidungsverfahrens mindestens drei Jahre verheiratet.

Kann ich meine Frau nach Deutschland bringen?

Für den Ehegattennachzug gelten zudem folgende Voraussetzungen: Beide Ehepartner müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben. In der Regel müssen Sie sich als nachziehende Ehepartnerin oder nachziehender Ehepartner auf einfache Art und Weise im Alltag auf Deutsch verständigen können.

Wie lange dauert der Ehegattennachzug?

Erst wenn die Scheineheprüfung überstanden ist, kann das Visum zum Zwecke der Familienzusammenführung erteilt werden. Dies kann manchmal sehr lange Zeit in Anspruch nehmen. Die „normale“ Dauer des Verfahrens (also ohne Scheineheproblematik) liegt nicht unter 3-6 Monaten.

Wie kann ich meine Mutter nach Deutschland bringen?

Kann ich meine Mutter hierher nach Deutschland holen? Grundsätzlich können Sie Ihre Mutter nach Deutschland holen. Für einen dauerhaften Aufenthalt benötigt sie eine Aufenthaltserlaubnis gemäß § 36 Abs. 2 AufenthG .

Wie funktioniert Ehegattennachzug?

Nach der Einreise muss der zugezogene Ehegatte zuerst seinen Wohnsitz beim Einwohnermeldeamt anmelden und danach die Aufenthaltserlaubnis für den Ehegattennachzug persönlich beantragen.

Wie läuft eine Familienzusammenführung ab?

Hier die einzelnen Stationen im Überblick: Beantragung Visum zur Familienzusammenführung bei der deutschen Auslandsvertretung. Weiterleitung Ihres Antrags an die für Sie zuständige Ausländerbehörde in Deutschland. Termin zum persönlichen Vorsprechen im Ausländeramt für den in Deutschland lebenden Partner.

Wann gilt der Lebensunterhalt als gesichert?

Lebensunterhaltssicherung: Was bedeutet das? Der Lebensunterhalt ist gesichert, wenn man keine öffentlichen Mittel in Anspruch nimmt bzw. unabhängig von der tatsächlichen Inanspruchnahme auch kein Anspruch mehr besteht.

Wie viel Einkommen für Einladung Ausländer?

Berechnungsgrundlage ist immer das nachgewiesene Monats-Nettoeinkommen. Eine alleinstehende Person muss mindestens 2.400 € verdienen. Eine Person mit einer Unterhaltsverpflichtung (z.B. Ehefrau oder Kind) muss mindestens 3.300 € verdienen.

Welche Papiere braucht man zum Heiraten als Ausländer in Deutschland?

Erforderliche Unterlagen

  • gültiger Personalausweis/Reisepass oder Identifikationsnachweis des ausländischen Verlobten.
  • beglaubigter Ausdruck mit Hinweisen aus dem Geburtenregister. …
  • Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde (nicht älter als vier Wochen) …
  • Ehefähigkeitszeugnis des ausländischen Verlobten.

Wer hat Anspruch auf Familiennachzug?

Grundsätzlich können Ehepartnerin bzw. Ehepartner, minderjährige Kinder und Eltern von Minderjährigen Familiennachzug beantragen. Geschwister haben ein solches Recht nicht. Auch bei einer Eheschließung, die während der Flucht stattfand, ist der Familiennachzug ausgeschlossen.

Wie kann ich meine Tochter nach Deutschland holen?

Der Familiennachzug zu Drittstaatsangehörigen ist möglich, wenn der bereits in Deutschland lebende Familienangehörige im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis , Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EU oder Niederlassungserlaubnis ist, über ausreichenden Wohnraum verfügt und der Lebensunterhalt gesichert ist.

Wie kann ich meine Frau von Ausland holen?

Für den Familiennachzug ist im Regelfall erforderlich, dass der aus dem Ausland zuziehende Familienangehörige ein Visum bei der deutschen Auslandsvertretung (Botschaft/Konsulat) in dem Land beantragt, in dem sie ihren oder er seinen gewöhnlichen Wohnsitz hat (das heißt sich seit mindestens sechs Monaten erlaubt aufhält …

Was ist der Unterschied zwischen Ehegattennachzug und Familienzusammenführung?

Der Zuzug eines im Ausland lebenden Ehepartners zum Ehepartner, welcher sich in Deutschland befindet zum Zwecke der Herstellung oder Aufrechterhaltung der Ehe bzw. Familie wird als Ehegattennachzug beziehungsweise Familienzusammenführung bezeichnet.