Kann ich den Kontoauszug meines Ehepartners für das britische Touristenvisum verwenden? Mein Ehepartner ist im Antrag enthalten und wird mit mir reisen


Was braucht man für Ehegattennachzug?

Wie Sie Ihren Ehegatten nach Deutschland holen

Für die Beantragung eines Visums zum Zweck des Familiennachzugs müssen in der Regel der Reisepass sowie die Nachweise der Eheschließung oder der Verpartnerung erbracht werden. Fragen Sie die deutsche Botschaft vor Ort, welche weiteren Unterlagen vorgelegt werden müssen.

Wie lange dauert ein Visum zum Ehegattennachzug?

Erst wenn die Scheineheprüfung überstanden ist, kann das Visum zum Zwecke der Familienzusammenführung erteilt werden. Dies kann manchmal sehr lange Zeit in Anspruch nehmen. Die „normale“ Dauer des Verfahrens (also ohne Scheineheproblematik) liegt nicht unter 3-6 Monaten.

Was ist ein gültiges Reisedokument?

Reisedokument ist bei Reisen innerhalb der EU bzw. innerhalb des Schengen-Raumes neben dem Reisepass auch ein gültiger Personalausweis. Der Führerschein ist kein Reisedokument, ebenso wenig der Identitätsausweis. Der Personalausweis dient als Nachweis der Staatsangehörigkeit und der Identität.

Was für ein Einkommen braucht man für ein Familienzusammenführung?

Für ein Ehepaar ohne Kinder bedeutet dies, dass ca. 1.400,00 € netto verdient werden muss. Ist der Ehegatte Deutscher muss der Deutsche nicht unbedingt ein Einkommen erzielen. Je mehr der Deutsche Ehegatte verdient, desto besser sind aber die Chancen in diesen Verfahren.

Wie funktioniert Ehegattennachzug?

Nach der Einreise muss der zugezogene Ehegatte zuerst seinen Wohnsitz beim Einwohnermeldeamt anmelden und danach die Aufenthaltserlaubnis für den Ehegattennachzug persönlich beantragen.

Welche Deutschkenntnisse für Familienzusammenführung?

Im Rahmen des Ehegattennachzugs muss der Ehegatte regelmäßig deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau A1 nachweisen.

Wie lange dauert das Visum für die Familienzusammenführung?

drei Monate

Die Erteilung eines Visums zur Familienzusammenführung kann bis zu drei Monate dauern. Sofern der Antrag positiv beschieden wird, kann ein Visum zur Einreise nach Deutschland mit einer Gültigkeit von drei Monaten ausgestellt werden.

Wie lange dauert ein Heiratsvisum?

Auch nationale Visa wie das Heiratsvisum werden grundsätzlich nur für eine Dauer von drei Monaten erteilt. Innerhalb dieses Zeitraumes muss dann in Deutschland bei der zuständigen Ausländerbehörde die Aufenthaltserlaubnis nach § 28 Abs. 1 Nr. 1 AufenthG beantragt werden.

Wie lange ist ein Heiratsvisum gültig?

6 Monate

Bestätigung der Anmeldung zur Eheschließung: Das Standesamt bescheinigt Ihnen die Anmeldung zur Eheschließung und bestätigt, dass alle Voraussetzungen für eine Eheschließung gegeben sind. Diese Bescheinigung ist 6 Monate gültig.

Wie lange Aufenthalt nach Heirat?

Hält die Ehe drei Jahre und mehr, kann eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis – auch als Niederlassungserlaubnis (unbefristete Aufenthaltserlaubnis) bezeichnet – beantragt werden, für die allerdings weitere Auflagen erfüllt werden müssen.

Ist eine Scheinehe strafbar?

Die Scheinehe als solche ist nicht strafbar. Allerdings ergeben sich dadurch häufig andere Tatbestände, wie zum Beispiel das Einschleusen von Ausländern (Az.:2 b Ss 542/99). Geht man eine Ehe ein, nur damit ein anderer in Deutschland leben kann, ist dies sehr wohl strafbar.

Was braucht man als Ausländer um in Deutschland zu heiraten?

Erforderliche Unterlagen

  • gültiger Personalausweis/Reisepass oder Identifikationsnachweis des ausländischen Verlobten.
  • beglaubigter Ausdruck mit Hinweisen aus dem Geburtenregister. …
  • Aufenthaltsbescheinigung der Meldebehörde (nicht älter als vier Wochen) …
  • Ehefähigkeitszeugnis des ausländischen Verlobten.

Wie kann ich einen Ausländer heiraten?

Für die Eheschließung muss ein nationales Visum zwecks Heirat in Deutschland beantragt werden. Mit diesem darf die Braut oder der Bräutigam zunächst drei Monate in Deutschland bleiben, eine Verlängerung um weitere drei Monate ist in der Regel problemlos möglich.

Was für Papiere braucht man um standesamtlich zu heiraten?

GRUNDSÄTZLICH:

  • Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung.
  • vollständige, beglaubigte, aktuelle (bei Anmeldung nicht älter als 6 Monate) Abschrift aus dem Geburtenregister.