Förmliche Verpflichtungserklärung – Fotokopie für Deutschland


Wie kann ich meine Verwandte nach Deutschland einladen?

Wenn Sie Freunde oder Verwandte aus dem Ausland (visumpflichtig) zu einem Besuch nach Deutschland einladen möchten, wird zur Beantragung des Touristenvisums eine Verpflichtungserklärung von Ihnen benötigt. Sie können diese Leistung auch online beantragen.

Wie hoch muss das Einkommen sein um eine Verpflichtungserklärung zu bekommen?

Eine alleinstehende Person muss mindestens 2.400 € verdienen. Eine Person mit einer Unterhaltsverpflichtung (z.B. Ehefrau oder Kind) muss mindestens 3.300 € verdienen. Eine Person mit zwei Unterhaltsverpflichtungen (z.B. Ehemann und ein Kind) muss mindestens 3.900,- € verdienen.

Was ist eine förmliche Verpflichtungserklärung?

Die förmliche Verpflichtungserklärung ist dazu da, dass sich Ihr Gastgeber verpflichtet, für alle Kosten, die aufgrund Ihrer Reise in Deutschland entstehen, aufzukommen. Dies umfasst auch Kosten für eine Krankenbehandlung und Rückführung in Ihr Heimatland.

Kann man eine Verpflichtungserklärung zurückziehen?

Der Widerruf einer Verpflichtungserklärung ist gesetzlich nicht vorgesehen. Das Auswärtige Amt hat keine Kenntnis darüber, ob durch einen Widerruf eine Erstattungspflicht im Schadenfall abgewendet werden kann.

Wie wird Verpflichtungserklärung berechnet?

Die Gebühr für die Verpflichtungserklärung beträgt 29 Euro

(§ 47 Abs. 1 Ziff. 12 AufenthV). Sie ist auch dann zu entrichten, wenn der Antrag zurückgenommen wird.

Was brauche ich um eine Verpflichtungserklärung zu machen?

Notwendige Unterlagen für die Abgabe einer Verpflichtungserklärung: genaue Personalien Ihres Gastes (Vor- und Zuname, Geburtsdatum und –ort, Adresse im Ausland, wünschenswert ist auch die Seriennummer des Reisepasses) Ihr gültiger Personalausweis oder Reisepass sowie ggf. Ihr gültiger Aufenthaltstitel.

Welche Unterlagen brauche ich für Einladung?

Von dem GASTGEBER werden benötigt: Personalausweis oder Reisepass, Nachweis der finanziellen Leistungsfähigkeit. Neben Bescheiden über Kindergeld, Kinderzuschlag oder Elterngeld bei ARBEITNEHMERN auch durch Vorlage der Lohn-/Gehaltbescheinigung/Bezügemitteilung für den letzten Monat.

Wann wird eine Verpflichtungserklärung benötigt?

Übernehmen Sie als Einlader für einen Visumantragsteller die Reise- und Aufenthaltskosten oder kann der Reisende keine eigenen finanziellen Mittel nachweisen, können Sie bei der der zuständigen Ausländerbehörde an Ihrem Wohnort eine sogenannte Verpflichtungserklärung abgeben.

Welche Unterlagen braucht man für eine Einladung nach Deutschland?

Erforderliche Unterlagen

  • Reisepass/ bei EU- oder deutschen Staatsangehörigen auch Personalausweis.
  • Arbeits- und Verdienstbescheinigung oder sonstiger Nachweis vorliegender Bonität (siehe auch unser Hinweisblatt Verpflichtungserklärung)
  • Datenblatt der Person, die eingeladen werden soll. (

Wie viel kostet eine Einladung nach Deutschland?

Das Aufsetzen des Einladungsschreibens ist an sich kostenfrei. Verfügt Ihr Gast nicht über ausreichend finanzielle Mittel für den Besuch so haben Sie eine Verpflichtungserklärung zu unterzeichnen. Für die Bearbeitung einer solchen Verpflichtungserklärung werden 29 Euro bei der Ausländerbehörde an Ihrem Wohnsitz fällig.

Was braucht man für ein Besuchervisum nach Deutschland?

Für die Beantragung eines Besuchervisums benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • gültiger Reisepass. …
  • ggf. …
  • ggf. …
  • zwei biometriefähige Passfotos.
  • ein vollständig ausgefülltes Antragsformular für Schengenvisa Videx. …
  • eigenhändig unterschriebene Belehrung nach § 54 Abs.