EU: Welche Rechte habe ich, wenn eine Fluggesellschaft streikt?

Entschädigung: Streikt das Personal der Fluggesellschaft, können Reisende nach EU-Fluggastrechte-Verordnung einen Anspruch auf 250 bis 600 Euro Entschädigung haben.

Was passiert wenn die Airline streikt?

Was Dir bei einem Streik bei der Fluggesellschaft zusteht. Fällt Dein Flug aus, weil Pilot oder Flugbegleiter streiken, hast Du Anspruch auf einen Ersatzflug oder ein Bahnticket. Gestrandeten Fluggästen steht bei Streik oft eine Ausgleichszahlung von 250 bis 600 Euro zu.

Was bekommt man bei 2 Stunden Flugverspätung?

Wann erhalte ich bei Flugverspätung eine Entschädigung?

Ab 2 Stunden Abflugverspätung (Kurzstrecke) Die Airline muss kostenfrei Getränke und Snacks anbieten.
Ab 3 Stunden Ankunftsverspätung Nach EU-Fluggastrechte-Verordnung 250 – 600 € Entschädigung pro Person

Wer haftet bei Streik?

Eine Gewerkschaft haftet aufgrund eines rechtswidrigen Streiks dann nicht auf Schadensersatz, wenn der Schaden auch bei rechtmäßigem Verhalten eingetreten wäre (Arbeitsgericht Frankfurt am Main, Urteil vom , Aktenzeichen 9 Ca 5558/12).

Kann eine Fluggesellschaft die Flugzeiten ändern?

Fluggesellschaften und Reiseveranstalter können Flugzeiten nicht beliebig verschieben. In vielen Fällen haben Passagiere das Recht auf Rückerstattung, Ersatzbeförderung und/oder Entschädigung.

Ist ein Streik eine höhere Gewalt?

Der Bundesgerichtshof hat in 2 Urteilen am 21.08.2012 entschieden, dass ein Streik bzw. die Ankündigung eines solchen als höhere Gewalt gewertet wird, die das Unternehmen von der Verpflichtung zur Leistung einer Ausgleichszahlung befreit; BGH, Urteile v 21.08.2012, X ZR 138/11 u.

Wer zahlt den Flug bei Streik?

Streiken die Mitarbeiter einer Airline, z.B. die Flugbegleiter oder Piloten, haben Sie grundsätzlich Anspruch auf eine Entschädigung. Denn gemäß EU-Verordnung EG 261/2004 sind die Airlines dazu verpflichtet, Passagiere für Flugstörungen zu entschädigen, die sie selbst verschuldet haben.

Was steht mir zu bei Flugverspätung?

Wie viel Entschädigung Dir bei einem verspäteten Flug zusteht. Ab drei Stunden Flugverspätung stehen Dir zwischen 250 und 600 Euro Entschädigung zu. Die Fluggesellschaft muss nichts zahlen, wenn außergewöhnliche Umstände vorliegen.

Wie viel Geld zurück bei Flugverspätung?

Sie können bei einer verspäteten Ankunft von mehr als drei Stunden eine pauschale Entschädigung verlangen. Die Höhe der sogenannten Ausgleichszahlung bemisst sich je nach Länge der Flugstrecke. Eine erhebliche Ankunftsverspätung (drei und mehr Stunden) kann mit einer Annullierung des Fluges gleichzusetzen sein.

Welche Kosten bei Flightright?

Flightright Kosten

von 19%. Bei gerichtlicher Geltendmachung des Entschädigungsanspruchs berechnen sie zusätzlich 14% (einschließlich der geltenden Mehrwertsteuer) als Rechtsweggebühr. Somit verlangen sie bis zu 49,7 % der Entschädigungssumme, wenn der Fall vor Gericht gebracht werden muss.

Wie Kurzfristig können sich Flugzeiten ändern?

Bei noch kurzfristigeren Änderungen von bis zu 7 Tage vorher, so können Sie schon einen Anspruch auf eine Entschädigung geltend machen, wenn sich der Abflug um mehr als eine Stunde nach vorne oder die Ankunft um mehr als zwei Stunden nach hinten verschieben.

Bis wann können sich Flugzeiten ändern?

Bei einer Flugverlegung ist die Zumutbarkeit von der Tageszeit, der Reisedauer sowie der individuellen Familiensituation abhängig. Im Einzelfall kann daher eine Änderung der Flugzeit von 18 auf 14 Uhr erheblich aber zumutbar sein, von 9 auf 5 Uhr morgens aufgrund der gestörten Nachtruhe hingegen nicht.

Welche Rechte bei Flugplanänderung?

Bei einer Flugplanänderung haben Sie unter Umständen das Recht auf bis zu 600 Euro Entschädigung. Das gilt, wenn Ihr ursprünglicher Flug ausgefallen ist, sie auf einen anderen Flug umgebucht wurden und/oder mit einer Verspätung von mindestens 3 Stunden an Ihrer Enddestination angekommen sind.

Wie oft können sich die Flugzeiten ändern?

Die Verschiebung von Flugzeiten ist grundsätzlich nach den Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs nicht möglich. Auch wenn Reiseveranstalter in die Reisebestätigung aufnehmen, dass Flugzeiten unverbindlich seien, berechtigt das nicht zur einseitigen Verschiebung.

Was bedeutet Unverbindliche Flugzeiten?

Pauschalurlauber kennen das: Kurz vor Antritt des Fluges teilt der Veranstalter mit, dass der ursprünglich für vormittags angekündigte Abflug in den lang ersehnten Urlaub erst am späten Abend stattfindet.