Allgemeine Sicherheitshinweise zu Cancun, Mexiko


Welche Reisewarnstufe hat Mexiko?

Reisewarnstufe: 4

Reconsider your need to travel.

Wie gefährlich ist es nach Mexiko zu Reisen?

Kriminalität in Mexiko generell hoch

Das betrifft neben „Raub, Überfällen, Express Kidnapping“ und Diebstählen auch „Bereiche der Korruption“. Auch wenn manche Regionen gefährlicher sind als andere, ist die Kriminalität in Mexiko generell sehr hoch. Vorsicht ist immer und überall geboten.

Wie lange Quarantäne in Mexiko?

August 2021 nur noch in zwei Kategorien aus: Hochrisikogebiete und Virusvariantengebiete. Die Kategorie der „einfachen“ Risikogebiete ist entfallen. Mexiko ist seit dem 03.03.2022 NICHT mehr als Hochrisikogebiet eingestuft. Damit ist die Anmeldepflicht und die Quarantänepflicht entfallen.

Wie gefährlich ist Mexiko 2021?

Vorab: Die Lage hat sich 2021 drastisch verschärft

Erst am 21. Oktober 2021 wurden in einer Bar zwei Touristinnen getötet und deren Begleiter schwer verletzt: Mexiko : Deutsche in Tulum erschossen. Deswegen nochmal unser Appell: Passt auf Euch auf. Mexiko ist ein gefährliches Pflaster!

Wo bekomme ich die Touristenkarte für Mexiko?

Um ein Visum zu erhalten, müssen Sie sich an das Botschaft von Mexiko Beamten oder statten Sie ihnen einen Besuch ab. Die mexikanischen Behörden prüfen das Visumdokument und die Ausdrucke des FMM-Formulars.

Wo bekommt man die Touristenkarte für Mexiko?

Als Ersatz für das Visum müssen Deutsche nämlich bei der Einreise die Forma Migratoria Multiple (zu deutsch Einreise- oder Touristenkarte) ausgefüllt vorzeigen und bei der Ausreise wieder abgeben. Diese Karte erhalten Sie zum Beispiel direkt bei der Einreise – oder Sie lassen sich diese vorher ausstellen.

Wie gefährlich ist Cancun für Touristen?

Impfvorschriften gibt es zurzeit keine. Für Europäer können allerdings einige Krankheitserreger in Mexiko Cancún gefährlich werden. So sollten Sie gegen Diphtherie, Hepatitis A, Tetanus und dergleichen geimpft sein. Sorgen vor Malaria müssen Sie sich dagegen nicht machen.

Ist es gefährlich in Cancun?

Cancún eine gefährliche Stadt für Touristen? JA, aber nicht überall. Im April 2021 warnt die US-Regierung vor der Unsicherheit, mit der Besucher im Bundesstaat Quintana Roo einschließlich Cancun konfrontiert sind.

Was darf man nicht nach Mexiko einführen?

Verboten sind die Einfuhr von Lebensmitteln sowie die Ausfuhr von Gold (außer Goldschmuck), Antiquitäten, Archäologischen Fundstücken, Kakteen, Korallen und anderen geschützten Tieren.

Ist Mexiko ein sicheres Land?

Mexiko gilt auch heute immer noch als sicheres Reiseland! Doch wie in fast allen Ländern der Erde muss man auch in Mexiko durch die herrschende Armut und ein starkes soziales Gefälle mit Taschendiebstählen rechnen. Viele Taschendiebe arbeiten dafür in Gruppen.

Welche gefährlichen Tiere gibt es in Mexiko?

Mexiko beherbergt die meisten Schlangenarten der Welt. Darunter befinden sich leider auch giftige Arten wie Klapperschlangen, Korallennattern, Lanzenotter oder Buschmeister. Auch die Würgeschlange Boa constrictor ist hier zu finden.

Wie gefährlich ist Mexico City?

Ja Mexiko-Stadt ist eine gefährliche Stadt : Dies wird bestätigt durch die Numbeo-Weltrangliste wo Mexiko-Stadt rangiert 20ème der 145 Städte der kriminellste in Amerika. Mit einem Kriminalitätsindex von 69,61 Mexiko-Stadt ist eine gefährlichere Stadt als Bogota, Medellin, Cancun ou Los Angeles.

Wie viele Menschen sterben jährlich in Mexiko?

Liste der Tötungsraten nach Ländern

Land Tötungsrate Jahr
Kolumbien 24,9 2017
Mexiko 24,8 2017
Montserrat 20,4 2008
Zentralafrikanische Republik 19,8 2016

Ist Yucatan gefährlich?

Bundesstaat Yucatan generell sicherer als Quintana Roo

Nach den Vorkommnissen in Tulum ist das Militär vor Ort und zusätzlich zur Polizei sehr präsent. Das heißt schwerbewaffnete Polizisten am Strand auf Quads, Soldaten auf dem Gelände der Maya Ruine, Wachposten alle 100m in Tulum Beach.

Wo leben die meisten Deutschen in Mexiko?

Inzwischen leben Tausende Auswanderer in Puerto Vallarta. Für viele ist die Stadt einer der lebenswertesten Orte in Mexiko.

Wo leben Deutsche in Mexiko?

Der Großteil der deutschen Bewohner in Mexiko war im Handel und in der Industrie tätig. Wie in vielen anderen lateinamerikanischen Ländern auch, siedelten sich plattdeutsche Mennoniten in den Regionen Chihuahua und Durango an. Auch heute noch sprechen viele dieses Plautdietsch.

Wo lebt es sich in Mexiko am besten?

Empfehlen können wir Orte wie Puerto Escondido (eher mexikanisch angehaucht), Zihuatanejo und Puerto Vallarta, wobei die letzten beiden auch etwas teurer sind (aufgrund der vielen Amerikaner, die dort Urlaub machen).